Heilpraktikerpraxis gründen und zum Erfolg führen:

Ihr eigener Weg zur erfolgreichen Heilpraktikerpraxis

Navigation Mobilgeräte: Bitte nutzen Sie die Sitemap

Medizin-Links

Mittelaltermedizin:

Spannende amerikanische Forschung zur Wirkung gegen antibiotikaresistene Keime (MRSA) auf Basis alter mittelalterlicher Rezepturen
(Bald's Leechbook), die nicht naturwissenschaftlich bewiesen sind: Aient Biotics Team. Zu diesem Team gehört auch die Wissenschaftlerin, die auf Basis alter chinesischer Phytotherapie eine Malaria-Rezeptur wiederentdeckt hat.

  • Die Menschen waren schon immer auf der Suche nach Heilung und Schutz vor gefährlichen Krankheiten.
  • Erst seit etwa 50 Jahren wird der wertvolle Wissensschatz und die Erkenntnisse unserer Altvorderen mit der Begründung “nicht wissenschaftlich” mit Füßen getreten.
  • Mit dem Fortschritt der naturwissenschaftlichen Erkenntnismethoden häufen sich nun jedoch bei der internationalen Forschung die Erkenntnisse, dass etliche der traditionellen Heilmittel gezielt wirkungsvoll sind.
  • Ich finde es sehr spannend, wie unsere Vorfahren - ohne die technische Ausstattung von heute - zu solch wirkungsvoller Medizin gelangen konnten. Dies gälte es, medizinhistorisch zu ergründen.
  • Ich glaube nicht an Wunder. Aus meiner Sicht: Wenn irgendetwas wirkt, gibt es einen naturwissenschaftlichen Grund dafür. Den gilt es zu finden. Statt anhand bestehender Erklärungsmodelle Phänomene ausschließen oder diesen mit einseitiger Entweder-oder-Logik die Anerkennung verweigern, bevor man wenigstens versucht hat, sie zu beschreiben, zu klassifizieren. Weil man sie gleich für Hirngespinste erklärte.
  • Wissenschaftslogisch waren unsere Altvorderen weiter: Neben Entweder-oder gibt es Sowohl-als-auch sowie Weder-noch.
  • “Alles was wirkt, beruht auf einer naturwissenschaftlichen Erklärung.
    Auch wenn sie nicht zwischen jedermanns Ohren passt.” (zit. S.K.). Und bis diese naturwissenschaftliche Eindeutigkeit hergestellt ist, nehme ich als Heilpraktikerin die Kräuterbücher meiner (und Ihrer) Ahnen, um meinen Patienten zu helfen. Und wenn es meinen Patienten damit besser geht, ist dies ein richtiger Ansatz. Denn es ist ja noch nicht einmal naturwissenschaftlich bewiesen, was Gesundheit genau ist. Das ist der Begründungszusammenhang der oft bemühten Aussage: Wer heilt, hat Recht.
  • Wir müssen in Deutschland aufpassen, dass wir unseren Wettbewerbsvorteil in Sachen Naturheilkunde nicht mit unsinnigem Hickhack um pseudo-naturwissenschaftliche Erklärungsansprüche verspielen. Wer einfache, preiswerte Heilmittel der Erfahrungsmedizin gezielt und wiederholt in Verruf zu bringen trachtet, möge seinen naturwissenschaftlichen Fundamentalismus, doch einmal naturwissenschaftlich begründen. Wer Phytotherapie oder Homöopathie ablehnt, muss sich nicht damit behandeln lassen. Diese wertvollen Heilverfahren aber anderen Menschen entziehen zu wollen, ist genau der Paternalismus, der in der Moderne, in der wir uns ja angeblich befinden, keinen Platz hat. Er kann durch selbst verordnete Selbstreflexion, die zum Respekt gegenüber dem anderen Lebendigen führt, bearbeitet werden. Dies ist eine erforderliche Bildungsleistung im menschlichen Zusammenleben auf so engem Raum auf unserem kleinen Planeten Erde.

Ich habe dies deshalb geschrieben, weil Mitglieder der ältesten Partei Deutschlands (SPD) Anfang Mai 2017 Anträge einbringen, die dazu führen sollen, die Erstattung homöopathischer Arzneimittel durch die gesetzlichen Krankenkassen zu verbieten. Das wird das Wahlvolk sicher begeistern.

- Hier folgt demnächst ein ausführlicher Update: Denn sogar eine Fraktion der Grünen ist gegen Homöopathie. - Man möchte (SPD, Grüne, FDP) nicht nur die Homöopathie als Erstattungsleistung der Krankenkassen verbieten, sondern diese aus dem Arzneimittelbuch streichen. Bitte sprechen Sie den Bundestagsabgeordneten Ihres Wahlkreises an, um Ihre Meinung dazu zu bekunden. Wenn Sie mit Homöopathie arbeiten oder diese nutzen müssen Sie Ihre demokratischen Rechte nutzen.

Es ist völlig egal, ob man “für” oder “gegen” Homöopathie ist, was immer der Informationsstand von “für” oder “gegen” im Einzelfall sein mag. Fakt ist, dass die Homöopathie Anfang des 19. Jahrhunderts so beliebt wurde, weil ihr Einsatz in der Seuchenbekämpfung im Sinne Eindämmung (z.B. Fleckfieber, Typhus und Cholera) so hilfreich war. Homöopathie war in der Vergangenheit in der Seuchenbekämpfung erfolgreich!

 

Naturheilkunde in der Altenpflege

Ein wissenschaftlicher Ratgeber der Charité. Hier.

Homöopathie bei Krebs: Die Banerji-Protokolle:

Was dem echten Homöopathen suspekt erscheint und allen anderen sowieso: Eine indische Ärztefamilie machte aus der Not eine Tugend: Weil täglich Hunderte Patienten keine Zeit zur ausführlichen homöopathischen Anamnese ließen, standardisierten sie homöopathische Mittel (3 verschiedene Potenzen gem. Signaturenlehre nach Paracelsus). Und siehe da, die über 60 Jahre sorgfältig getätigten Dokumentationen beschreiben so etwas wie die Wirksamkeit der Homöopathie gerade bei schweren Erkrankungen. Der Artikel über die “Banerji-Protokolle” kann unter o.g.  Link bei der Zeitschrift Raum&Zeit (Ausgabe 206/2017, Seite 10) für € 2,75 käuflich erworben werden.

Anmerkung: Die Signaturenlehre nach Paracelsus (Theophrastus Bombastus von Hohenheim, 1493-1571) ist eine der ältesten Grundlagen der Ganzheitsmedizin und Naturheilkunde. Und auch Paracelsus hat die alchimistischen Prinzipien der  Signaturenmedizin wohl nicht im Ursprung erfunden. Sie geht auf altägyptische Tradition zurück (z.B. Hermes Trismegistos, analoges Denken: wie oben so unten). Paracelsus hat die Signaturenlehre aber sehr genau aufgeschrieben.
Es ist keineswegs so, dass diese Signaturenlehre nach Paracelsus nun nicht mehr so heißt, sondern nur noch unter einem Begriff, der dem Markenschutzrecht unterliegt, angewendet werden darf (nämlich dem des Autors des o.g. Artikels). Sie heißt nach wie vor Signaturenlehre. Diese Kritik bezieht sich auf eine 2x in obigem Artikel getätigte Behauptung, der Begriff der Paracelsusmedizin sei heutzutage auf eine mit dem kleinen R im Kreis geschützte Marke übergegangen).
Das hat mit den im Artikel beschriebenen Banerji-Protokollen nichts zu tun. Deren Beschreibung ist sehr gut und zeigt neue Möglichkeiten auf, deshalb empfehle ich den Artikel. Paracelsusmedizin ist übrigens der Titel eines Buches, in dem die Prinzipien der Heilkunde nach Paracelsus und auch dessen Signaturenlehre ausführlich beschrieben sind.

Thema: Wie objektiv ist die Bewertung medizinischer Therapieverfahren: Inhalte u.a. Aussagekraft von Studien in der Realität, Evidenz allgemein und in der Komplementärmedizin (CAM), Deutungshoheit in der medizinischen Wissenschaft  “Bedenkliche Diskrepanzen” v. 11.3.2014

CAM-Bashing im Fokus: Geschüttelt nicht gerührt: hier

Die Politik kümmert sich um die Komplementärmedizin. Hier

Kompakte Informationen zur Homöopathie und zum aktuellen Forschungsstand.
Info über Wissenschaftsbetrug in Sachen Homöopathie (NHMRC-Report zur Homöopathie, 2015 in Presse/Gesundheitspolitik natürlich wieder als Ende der Homöopathie dargestellt, die Presse versuchte ihr den Rest zu geben, aber - lesen Sie selbst unter o.g. link)

Der Blog des Zentralvereins homöopathischer Ärzte: hier

Das Patientenrechtegesetz v. 26.2.2013: http://www.bgbl.de/Xaver/start.xav?startbk=Bundesanzeiger_BGBl&bk=Bundesanzeiger_BGBl&start=//*[@attr_id=%27bgbl113s0277.pdf%27]#__Bundesanzeiger_BGBl__%2F%2F*[%40attr_id%3D%27bgbl113s0277.pdf%27]__1381498602030

BfArM: Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

Verschiedene Publikationen des Bundesgesundheitsministeriums mit dortiger Bestellmöglichkeit (längere Seitenladezeit)

Bundesgesundheitsministerium

Hygiene in der Heilpraktikerpraxis: Robert-Koch-Institut (RKI) und die VAH-Liste (Liste der vom Robert-Koch-Institut geprüften und anerkannten Desinfektionsmittel und -verfahren), deren Vorwort.

Bulletin zur Arzneimittelsicherheit: http://www.pei.de/DE/arzneimittelsicherheit-vigilanz/pharmakovigilanz/bulletin-zur-arzneimittelsicherheit/bulletin-arzneimittelsicherheit-node.html;jsessionid=00CCEF96A67087C6A21042B5DE544C62.1_cid319

 

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit gibt tagesaktuell öffentliche Warnungen und Informationen zu bestimmten Lebensmitteln sowie Rücknahme- oder Rückrufaktionen durch die Lebensmittelunternehmer bekannt
http://www.lebensmittelwarnung.de/bvl-lmw-de/app/process/warnung/start/bvllmwde.p_oeffentlicher_bereich.ss_aktuelle_warnungen.

Seitenbeginn


Praxisgründung Heilpraktiker Buch

Buch-Info zur Praxisgründung für Heilpraktiker:

Existenzgründung banal

Schritt für Schritt
zur eigenen
Heilpraktiker-Praxis über alle 6 Felder der Existenzgründung

 176 Seiten
inkl. CD-ROM für Buchhaltung und Finanzplanung
€ 26,80

 

Leseprobe

Verlagsbestellung

Ausdruck für Fax-Post-Bestellung oder Ihre Buchhandlung